Programm 2016Programm 2016

Freitag 17.06.2016 - Exerzierhalle

Michael Krebs und die Pommesgabel des Teufels - Jubiläumskonzert

Eine Stimme, 10 Finger, 88 Tasten, 22 Kleinkunstpreise und 11 Jahre Rock’n’Roll-Kabarett – Michael Krebs hält die Zeit für gekommen, all diese Jubiläen mal so richtig abzufeiern. Mit seinen besten Songs, seinen absurdesten Geschichten und natürlich auch mit neuen Liedern. Das wird ernsthaft lustig und „auf höchstem Niveau musikalisch und grandios unterhaltend“ (Thüringer Allgemeine).
Das Jubiläumskonzert zeichnet nach, wie sich der Musiker und Sprachkünstler Michael Krebs schlagfertig und politisch unkorrekt von unten (Neu-Kupfer, Schwaben) nach oben (Berlin, voller Schwaben) gearbeitet hat. Er schafft es immer wieder, zusammenwachsen zu lassen, was nicht zusammengehört: Jazz und Metal, Sex und Politik oder Feministinnen und Gangsta-Rapper. Eine musikweltumspannende Show ohne festen Ablauf und nach Lust und Laune des feierwütigen Gastgebers, der nie die Bodenhaftung verloren hat. Denn trotz seiner Erfolge bei international renommierten Kleinkunstpreisen wie der „Scharfen Barte Melsungen“ oder dem „Herborner Schlumpeweck“ ist Michael Krebs immer Mensch geblieben.

>>> Tickets sind erhältlich an der Abendkasse <<<

 

Freitag 01.07.2016 - Lerchenberg

Vientos del Caribe

Kubanische Salsa-Nacht

„Vientos del Caribe“, mit Musikern aus Deutschland und Cuba, gründete sich 2008 ursprünglich in der Absicht, die klassischen kubanischen Songs der 50er und 60er Jahre in neue Gewänder zu kleiden und eine neue Sichtweise auf die wundervolle Musik der Karibik, insbesondere der aus Cuba, zu kreieren. Inzwischen ist weit mehr daraus geworden.
Während das bereits vorliegende Album „Diez Caminos Pa‘ La Casa“ noch die Suche nach dem richtigen Weg beschreibt, wird unser kommendes Album vielmehr unsere eigenen Erfahrungen widerspiegeln, mit ausschließlich eigen komponierten Stücken.
Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf den „Son Cubano“, die „Cha Cha Cha“ und den „Bolero“. Darüber hinaus stellen wir bekannte Hits aus der Popmusik in interessanten Salsa Arrangements vor.
Dabei bedienen wir uns einerseits des reichhaltigen Reservoirs an kubanischen Rhythmen und Melodien und andererseits unseren Erfahrungen als Jazz und Pop Musiker mit einem breiten Spektrum an Erfahrungen in fast allen Musikgenres dieser Zeit.
Unser Ziel ist es, einerseits den geneigten Zuhörer mit auf eine Zeitreise durch die schönsten und bekanntesten Melodien der Zuckerrohrinsel zu nehmen, und andererseits neue Wege zu gehen bei der Interpretation bekannter Pop Songs.
Lassen Sie sich verwöhnen von Jeannifer Martin´s unglaublich weichem, gefühlvollem und zuweilen auch sehr temperamentvollem Gesang und der dezenten Begleitung durch die, auf rein akustischen Instrumenten spielenden, Musiker von „Vientos del Caribe“

Tickets hier online bestellen >>> Hier der Link zum Ticketshop

Shop


 

* Restkarten an der Abendkasse erhältlich! *

Freitag 05.08.2016 - Hof am Stadthaus

Opern Classics

Emerging Leading Artists presents the BERLIN OPERA STUDIO – 2016 zum dritten Mal in der Lutherstadt Wittenberg und Bayreuth. Unter der Leitung von Eilana Lappalainen, EL Artists, bietet das Studio für junge Sängerinnen und Sänger auf der Schwelle zwischen Studium und professioneller Karriere Intensiv-Unterricht, Meisterklasse, Auftrittsmöglichkeiten und Kontakte zu Agenten und Theaterschaffenden. Die jungen Künstler beeindrucken in New York und auf Festivals und in Opernhäusern in Europa und knüpfen entscheidene Kontakte für ihren Berufsweg. Das Berlin Opera Studio findet jährlich im August in Berlin statt, um anschliessend in die Musiktheaterhauptstadt Bayreuth zu touren. Hier haben die jungen Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit zu Auftritten in szenischen Operngalas und in einer Vielzahl von Konzerten. Die Entwicklung junger Sänger ist ein faszinierendes Abenteuer – seien Sie Teil davon.
BERLIN OPERA STUDIO 2015
Eilana Lappalainen — General/Artistic Director
Graham Cox — Pianist
Und die Young Artists 2016

Tickets hier online bestellen >>> Hier der Link zum Ticketshop

Shop

 

*AUSVERKAUFT* Samstag 06.08.2016 - Schlosswiese

Break Free - Queen Tribute Show

Die 1970 gegründete Rockband rund um Sänger Freddie Mercury, Brian May, Roger Taylor und dem Anfang 1971 dazugekommenen John Deacon blieb mehr als zwei Jahrzehnte lang unverändert. Die Karriere der Band blieb kontinuierlich international erfolgreich: Sämtliche nach ihrem Durchbruch im Jahr 1974 veröffentlichten Studioalben erreichten in zumindest einem Land Platz 1 der Charts. Mit über 300 Millionen verkauften Tonträgern ist Queen eine der weltweit kommerziell erfolgreichsten Bands. In ihrer Heimat Großbritannien wurde allein ihr erstes Greatest-Hits-Album mehr als 5 Millionen Mal verkauft, was dort bislang unübertroffen ist. Die Band trat mehr als 700-mal live auf.
Mit BREAK FREE besuchen Sie eine Queen Show mit einem erstklassigen Sänger, Giuseppe Malinconico, der zweifelsohne zu den absoluten Top-Sängern gehört, wenn es um das Thema Queen geht. Natürlich dürfen dabei die Showkostüme und die extrovertierte Art Freddie Mercurys nicht fehlen. Wenn Sie die Musik von Queen noch einmal hautnah live erleben wollen, dann bietet Ihnen die Queen Tribute-Show BREAK FREE eine absolut originalgetreue Liveshow, die in Originalkostümen mit Band und vier zusätzlichen Streichinstrumenten performt wird. Diese extrovertierte Show eines Freddie Mercury kann nur ganz große Sänger und Schauspieler nachahmen. Genießen Sie die Illusion eines echten Queenkonzerts!

Tickets hier online bestellen >>> Hier der Link zum Ticketshop

Shop

 

Mittwoch 30.11.2016 - Exerzierhalle

Weihnachten mit LaLeLu

Weihnachten mit LaLeLu –das ist immer etwas ganz Besonderes. Shakira erscheint als Christkind, George Michael erklärt, warum er das ganze Jahr über Angst vor Heiligabend hat, und Drafi Deutscher droht: Morgen kommt der Weihnachtsmann. Was aber, wenn Papa vergessen hat, den Katzenkalender für Oma zu besorgen? Wenn die Kinder sich weigern, Blockflöte zu spielen? Und wie schafft man es, in drei Tagen dreizehn Kilo zuzunehmen?
LaLeLu enthüllt die ganze Wahrheit über das Fest: So richtig besinnlich ist es nur in der Weihnachtsmetzgerei. Reinhard Mey hat schon wieder vergessen, was er singen wollte. Und eigentlich hat Erich Honecker sich das Ganze ausgedacht. Als besondere Perle präsentieren die vier Stimmakrobaten aus Hamburg das Weihnachtsmusical „Kumpel Jesus“: mit Sarah Connor als Maria, Kurt Beck als Josef, Daniel Küblböck als Jesus und Xavier Naidoo als Esel. Und spätestens, wenn der Biker zur Bescherung ruft, Angela Merkel ein selbstgereimtes Adventsgedicht aufsagt und ein finnischer Engel den Nikolaus verführt, wissen wir: Weihnachten mit LaLeLu – das ist immer etwas ganz Besonderes!
LaLeLu sind:
Sanna Nyman, das internationale Multitalent: Sie ist dort aufgewachsen, wo der Weihnachtsmann herkommt – in Finnland! Die große Brünette mit der Fünf-Oktaven-Stimme lässt die Herzen aller Männer schmelzen. Das Geige spielende Intonationswunder absolvierte die Hamburger Stage School und singt seit Februar 2008 bei LaLeLu – eine schöne Bescherung!
Jan Melzer, die Allroundstimme: Er ist Mick Jagger, Karel Gott und Udo Lindenberg in einer Person. Sein plattdeutscher Elvis ist legendär, seine Frisurenvariationen unerschöpflich.
Frank Valet, seit 2012 bei LaLeLu, ist wohl der einzige Opern-Bariton, der eine ergreifende Pop-Stimme besitzt, eigene Musicals schreibt und virtuos Schlagzeug spielt. Neben zahlreichen Opern-, Musical- und Theaterengagements war er Bühnenpartner von Christian von Richthofen bei „Auto Auto“.
Tobias Hanf, der Parodist: vom Kaiser Franz bis zur Kanzlerin – er parodiert zehn Promis in fünf Minuten. Seine Opernstimme lässt den Saal erbeben. Sein russischer Bass bildet das Fundament des Quartetts. Doch er kann auch Heino oder Johnny Cash.
Text/Musik: LaLeLu und Sören Sieg
Regie: Lukas Langhoff

Tickets hier online bestellen >>> Hier der Link zum Ticketshop

Shop

 

Donnerstag 01.12.2016 - Exerzierhalle

* AUSVERKAUFT *

Weihnachten mit LaLeLu

Weihnachten mit LaLeLu –das ist immer etwas ganz Besonderes. Shakira erscheint als Christkind, George Michael erklärt, warum er das ganze Jahr über Angst vor Heiligabend hat, und Drafi Deutscher droht: Morgen kommt der Weihnachtsmann. Was aber, wenn Papa vergessen hat, den Katzenkalender für Oma zu besorgen? Wenn die Kinder sich weigern, Blockflöte zu spielen? Und wie schafft man es, in drei Tagen dreizehn Kilo zuzunehmen?
LaLeLu enthüllt die ganze Wahrheit über das Fest: So richtig besinnlich ist es nur in der Weihnachtsmetzgerei. Reinhard Mey hat schon wieder vergessen, was er singen wollte. Und eigentlich hat Erich Honecker sich das Ganze ausgedacht. Als besondere Perle präsentieren die vier Stimmakrobaten aus Hamburg das Weihnachtsmusical „Kumpel Jesus“: mit Sarah Connor als Maria, Kurt Beck als Josef, Daniel Küblböck als Jesus und Xavier Naidoo als Esel. Und spätestens, wenn der Biker zur Bescherung ruft, Angela Merkel ein selbstgereimtes Adventsgedicht aufsagt und ein finnischer Engel den Nikolaus verführt, wissen wir: Weihnachten mit LaLeLu – das ist immer etwas ganz Besonderes!
LaLeLu sind:
Sanna Nyman, das internationale Multitalent: Sie ist dort aufgewachsen, wo der Weihnachtsmann herkommt – in Finnland! Die große Brünette mit der Fünf-Oktaven-Stimme lässt die Herzen aller Männer schmelzen. Das Geige spielende Intonationswunder absolvierte die Hamburger Stage School und singt seit Februar 2008 bei LaLeLu – eine schöne Bescherung!
Jan Melzer, die Allroundstimme: Er ist Mick Jagger, Karel Gott und Udo Lindenberg in einer Person. Sein plattdeutscher Elvis ist legendär, seine Frisurenvariationen unerschöpflich.
Frank Valet, seit 2012 bei LaLeLu, ist wohl der einzige Opern-Bariton, der eine ergreifende Pop-Stimme besitzt, eigene Musicals schreibt und virtuos Schlagzeug spielt. Neben zahlreichen Opern-, Musical- und Theaterengagements war er Bühnenpartner von Christian von Richthofen bei „Auto Auto“.
Tobias Hanf, der Parodist: vom Kaiser Franz bis zur Kanzlerin – er parodiert zehn Promis in fünf Minuten. Seine Opernstimme lässt den Saal erbeben. Sein russischer Bass bildet das Fundament des Quartetts. Doch er kann auch Heino oder Johnny Cash.
Text/Musik: LaLeLu und Sören Sieg
Regie: Lukas Langhoff

 

technische Umsetzung durch:

Systemhaus Wittenberg