Programm 2014Programm 2014

Sommer Klassik auf dem Marktplatz

am Samstag, dem 09.08.2014 16.00 Uhr auf dem Marktplatz (kostenlos)

Unter der künstlerischen Leitung von Eilana Lappalainen werden Studenten der Fachrichtung Opern Gesang auftreten.
Jeder Student hat Musik im Land seines Wohnsitzes an einer Universität oder Musik-Schule studiert. So sind Künstler aus Peru, Polen, Korea, USA, Puerto Rico, Deutschland, Israel, etc dabei.
Die Studenten kommen über das Berlin Opera Studio (www.berlinoperastudio.com).
Die intensiv Kurse des Studios umfassen die Vertiefung der stimmlichen Technik, der Sprechtechnik, das Repertoire und die Publikumspräsentation. Sie dienen dazu, den Übergang vom Studium zum Engagement vorzubereiten.

Die 10 Künstler bieten ein Querschnitt ihres Könnens siehe Programm(unten). Das Konzert wird etwa 90Minuten dauern, es ist kostenfrei. Der HDV sorgt für Sitzplätze und Getränke (nicht kostenfrei).

Programm:
I Feel Pretty, Maria, Tonight, Carmen Seguidilla, Israeli Songs, Fledermaus “Mein Herr Marquis”, O sole mio, Summertime, Meine Lippen sie küssen so heiss, Granada, Carmen L’amour est’en l’oiseux rebelle, Boheme

Konzertbeginn: 16.00 Uhr

 

Ass-Dur

am Freitag, dem 11.07.2014 im Beyerhof (inkl. Essen)

Die beiden Musikstudenten Dominik Wagner und Benedikt S. Zeitner (Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin) bieten Musik-Kabarett auf höchstem Niveau:
Zu ihrem Repertoire gehören noch nie dagewesene Performances, bei denen auf hochkulturelle und intelligente Weise moderne und klassische Musik, Comedy und Zauberei miteinander verschmelzen. Nach nur zweijährigem Bestehen gewannen sie bereits den europäischen Kleinkunstpreis, den Bielefelder Kabarettpreis, den Klagenfurter Kleinkunstpreis, den Hallertauer Kleinkunstpreis, den silbernen Rostocker Koggenzieher, die Hochstift-Kultur-Schieneden sowie den Publikumspreis beim Hamburger Comedy Pokal, beim “Stuttgarter Besen” und beim Südwestdeutschen Kleinkunstpreis “Tuttlinger Krähe”.

Ihr abwechslungsreiches Programm reicht von vierhändiger Klavierakrobatik, über groteske musikwissenschaftliche Fachvorträge, bis hin zu mitreißender Popmusik.
Egal, wo das Duo auftritt: „Sie hinterlassen ein begeistertes Publikum, das zwischen Ehrfucht und Fassungslosigkeit schwelgt.“ (Haller Kreisblatt)

 

Götz Alsmann

am Freitag, dem 18.07.2014 auf der Schlosswiese (inkl. Essen)

Jeder kennt sie, die unverwüstlichen Hits aus dem Musical-Schlachtross MY FAIR LADY:
„Ich hätt’ getanzt heut Nacht“
„Hei, heute morgen mach’ ich Hochzeit“ oder
„In der Straße, mein Schatz, wo du lebst“.
Und natürlich „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen“ – unschlagbar seit 1956!

Freuen Sie sich auf eine Neubegegnung mit den Evergreens im frischen, unverwechselbaren Sound von Götz Alsmann und seiner Band plus mancher musikalischer Überraschung.

Die Premiere fand am 16.11.2013 im Theater Münster statt.

Mit:
Götz Alsmann (Gesang, Klavier und mehr)
Altfrid Maria Sicking (Vibraphon, Xylophon, Trompete)
Michael Ottomar Müller (Bass)
Rudi Marhold (Schlagzeug)
Markus Paßlick (Percussion)

 

Michael Krebs

am Freitag, dem 25.07.2014 im Hof der Alten Sternwarte (inkl. Essen)

Michael Krebs – Zusatzkonzert
Für sein Erfolgsprogramm „Es gibt noch Restkarten“ bekam Musik-Kabarettist Michael Krebs viel Applaus und zahlreiche Kabarett-Preise. Und eine Abmahnung der dänischen Anti-Atomkraft-Stiftung. Es gab also viele gute Gründe, den Kampf gegen den Flüsterfuchs und die Leisetreterei in der neuen Show fortzusetzen. Die heißt „Zusatzkonzert“, und einmal mehr ist der Name nicht Programm, sondern eiskaltes, billiges Marketing.

Krebs Shows einzuordnen ist nicht leicht, sie sind vielschichtig und gehen thematisch wie musikalisch weite Wege. Er kann rotzfrech und schmutzig sein, zuckersüß und böse, er wirft sich voll Leidenschaft in die Musik, manchmal drischt er den Flügel wie eine Rockgitarre, dann streichelt er ihn wieder und lässt ihn schnurren wie ein nachhaltiges Kätzchen. Okay, das Wort „Kätzchen“ haben wir hier nur eingebaut, um die Youtube-Generation abzuholen. Und „nachhaltig“ für die Lohas. Und die anderen? Die kommen weil’s rockt, schlau und witzig ist. Und weil der Krebs es mit seinem kämpferischen Humor und seiner Schlagfertigkeit allen weltlichen Ärgerlichkeiten zum
Trotz immer wieder schafft, dass am Ende alle die Pommesgabel hochreißen und mitsingen.

Und wie reagieren die Märkte? Nachdem auf einer chinesischen Webseite ein vollkommen unscharfes, aber angeblich echtes Pressefoto aufgetaucht ist, euphorisch. Worauf sich auch gleich die ersten Experten zu Wort meldeten: 
„Daumen hoch“ (Mark Z.), 
„Ein revolutionäres Produkt“ (Steve J.)
 „Marktkonform, meinungsarm und ideenlos – kurz: alternativloses Kabarett” (Angela M.) Zusammenfassend lässt sich also sagen: Dieser Abend ist Super-Speed-
Entschleunigung to go.

 

Weitersagen singt Westernhagen

am Samstag, dem 23.08.2014 auf der Schlosswiese (inkl. Essen)

Weitersagen singt Westernhagen – Ist das nicht…? Nein, ist er nicht! Und dennoch: Andreas Graumnitz rockt alias Andreas Marius-Weitersagen seit vielen Jahren nationale und internationale Bühnen als wäre er das Original. Im Laufe seiner Karriere als Marius Müller-Westernhagen-Double ist er schon oft als „der Echte“ durchgegangen. Und das nicht allein, weil er dem deutschen Musiker verblüffend ähnlich sieht, sondern weil auch Stimme und Gesten von denen Westerhagens kaum zu unterscheiden sind.

Der Name verpflichtet und Graumnitz macht seinem berühmten Vorbild alle Ehre. Das energiegeladene Allroundtalent erobert mit einer phänomenalen und fetzigen 90-minütigen Bühnenshow sein Publikum im Handumdrehen. Und das Ganze mit seiner professionellen 8-köpfigen Super-Band. Ohne Übertreibung kann man sagen, dass der ausgebildete Musiker Andreas Graumnitz das bekannteste Westernhagen-Double Deutschlands ist.

 

technische Umsetzung durch:

Systemhaus Wittenberg